Midlifecrisis machen

6. März 2009, 10:23
4 Postings

Ist ja auch super, so eine Midlifecrisis - Da machst du nur mehr das, worauf du gerade Lust hast, und kriegst viel Verständnis von den Bürokollegen

"Zuerst ist R. dreimal die Woche in die Muckibude gelaufen, dann hat er seine rechte Brustwarze gepierct, und dann hat er seine Freundin verlassen und eine jüngere Geliebte gesucht. Und wisst ihr, wie er sein Verhalten begründet hat?", fragte Leslie. "Hormonelle Veränderungen?", fragte Zora. "Die große Liebe?", riet Yvonne. "Nein", sagte Leslie: "Midlifecrisis." Die Freundinnen grinsten. "Die Version habe ich auch schon gehört", sagte Leslie. "Mir kommt vor, das verwenden die jetzt wieder häufiger, ist ja auch super, so eine Midlifecrisis. Da machst du nur mehr das, worauf du gerade Lust hast, und kriegst viel Verständnis von den Bürokollegen. Wir sollten auch öfter eine Midlifecrisis machen!"

Zora war begeistert: "Als Erstes schmeißen wir alle Männer aus der Sauna und sagen: "Sorry. Geht nicht anders. Midlifecrisis." Und dann machen wir dreimal die Woche Party, schlug Yvonne vor: "Und wenn sich unsere Typen aufregen, dann sagen wir: ,Ich baue da ganz auf dein Verständnis, Schätzchen. Weißt du, Party machen beugt diesen lästigen depressiven Verstimmungen vor.'"

Yvonne war dafür, gerade in der wichtigen Zeit der Midlifecrisis, im Job die Kolleginnen zu fördern und zu Hause das Putzen einzustellen. "Wir könnten sagen: Liebling, ich bin untröstlich, aber ich kann die nächsten vier Jahre nicht mehr die Wohnung saugen. Weißt eh, Midlifecrisis." Und wenn die Typen dann eine Krise bekommt sollten, meinte Zora, dann sagen wir: "Ne, Süßer, damit ward ihr schon dran, die nächsten 20.000 Jahre machen nur mehr wir Midlifecrisis. Und zwar ausgiebig." (Adelheid Wölfl/Der Standard/rondo/06/03/2009)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Zuerst ist R. dreimal die Woche in die Muckibude gelaufen...

Share if you care.