Millionen Hotelkritiker und die goldrichtige Stadt

4. März 2009, 16:54
posten

Prag bietet mit dem Aria Hotel nicht nur das beste Luxushotel der Welt , sondern endlich auch wieder ein vernünftiges Preis-Leistungs-Verhältnis

Die Karikatur eines Luxushotels ist das Aria nicht, auch wenn Josef Blecha alles dafür tat. In 52 Zimmern und in den herrschaftlichen Sälen des Hauses sollte der Prager Karikaturist das gut klingende Konzept im ersten Themenhotel der tschechischen Hauptstadt illustrieren: Vom Kingsizebett bis zur Minibar - hier wird alles einem Musiker gewidmet. Wenn sich aber King Elvis von Meister Mozart durchs edle Mobiliar allein nicht unterscheiden kann, hilft Blechas spitze Feder weiter: Seine international bekannten, etwa in der New York Times abgedruckten Porträts von Persönlichkeiten, zeigen nun auch hier unmissverständlich, wer in welchem Raum den Ton angibt.

Zweifler an der Ernsthaftigkeit von durchkomponierten Erlebnishotels melden sich einfach bei der musikalischen Direktorin. Für die Bestückung der hauseigenen Tonträger-Bibliothek ohne Fahrstuhlmusik war es nämlich offensichtlich notwendig, den Posten gleich mit einer diplomierten Musikwissenschafterin zu besetzen. Wer später im eigenen, bestens isolierten Zimmer seinen CD-Player bestückt, weiß ohne Zweifel, was er gerade hört. Klingt doch ganz danach, als wäre die gerade verliehene Auszeichnung "Bestes Luxushotel der Welt" nicht allzu vorlaut.

Verliehen wurde sie für das Jahr 2009 von den vielen Hotelbewertern bei "Tripadvisor", und damit bleiben wir auch beim Thema Ernsthaftigkeit. Getestet und bewertet wird auf dieser Website von rund zehn Millionen registrierten Mitgliedern. Nicht ohne Überraschungen: Ein Hotel, in dem die Zimmer ab 200 Euro zu haben sind, soll das beste der Welt sein? Preis-Leistung ist für die Benutzer von "Tripadvisor" jedenfalls ein entscheidendes Kriterium bei der Bewertung - die tollsten Tempel der Tycoone wird man dann zwar im Ranking finden, aber eben nicht auf den vordersten Plätzen.

Überraschend bei den aktuellen "Traveller's Choice"-Auszeichnungen ist auch, dass die hervorragende Bewertung eines Prager Hotels kein Einzelfall ist. Kaum eine Stadt findet sich so häufig in beinahe allen Kategorien der Liste: Unter den besten günstigen Häusern weltweit werden Prager Betriebe gleich viermal genannt, die zweitplatzierte "Arcadia Residence" findet sich zudem auch noch in den Top Ten der "Geheimtipps" dieser Welt.

Bemerkenswert an einem Hotel- Ranking von hohem Nutzwert sind auch die dynamischen Prozesse bei der Erstellung. Vor dem Hintergrund eines sehr wahrscheinlich eingeschränkten Reisebudgets für die kommende Saison flossen heuer fünfmal mehr günstige Hotels in die Bewertung ein als noch im letzten Jahr. Angemessene Preise bei dennoch gutem Service in der Luxushotellerie wurden heuer ebenfalls stärker in der Bewertung berücksichtigt. Wer die Auszeichnungen der Reisenden somit richtig deutet, kann daraus auch ablesen, welche Destinationen gerade "preiswert" sind. Dann sagt einem eben nicht nur der Preisverfall der tschechischen Krone gegenüber dem Euro, sondern auch der Hotelkritiker im Internet: Die Luxushotelpreise in Prag hat zurzeit auch Blecha nicht überzeichnet. (Sascha Aumüller/DER STANDARD/Printausgabe/28.2./1.3.2009)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Schlafen unter der Karlsbrücke oder auf Parkbänken - zurzeit nicht notwendig, sagen die Hotelkritiker von Tripadvisor.

Share if you care.