Recht auf den Rückflug

30. November 2008, 17:00
posten

Ein Rückflug ist laut Eintscheidung vom Landgericht Köln nicht von einem Hinflug abhängig. In den Klauseln der Airlines steht etwas anderes

Mir kam zu Ohren, dass es ein aktuelles Urteil bezüglich Flugtickets gibt. Unklar ist mir: Verlieren Flugtickets nun ihre Gültigkeit, wenn sie nicht in der auf dem Flugschein angegebenen Reihenfolge genutzt werden?

Wilfried W., Wien

Das Europäische Verbraucherzentrum sagt dazu:
Wenn ein Reisender seinen Hinflug nicht antritt, kann er vom Rückflug nicht ohne Weiteres ausgeschlossen werden. Das entschied das Landgericht Köln in einem vom Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) angestrengten Verfahren gegen die Deutsche Lufthansa AG. Eine Klausel in den AGB besagt, dass Flugtickets ihre Gültigkeit verlieren, wenn sie nicht in der angegebenen Reihenfolge genutzt werden. Der VZBV hat deswegen geklagt und Recht bekommen. In der Urteilsbegründung heißt es, die Klausel ziehe eine vollständige Leistungsbefreiung nach sich, ohne den Einzelfall zu berücksichtigen. Noch bleibt abzuwarten, ob Lufthansa Berufung einlegt. Grundsätzlich verwenden die meisten Airlines derartige Klauseln in ihren AGB. (DER STANDARD/Printausgabe/22./23.11.2008)

Mailen Sie Erfahrungen auf Reisen an: reisehelpdesk@derStandard.at

Link
www.europakonsument.at

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Für einen Rückflug muss laut Landesgericht Köln nicht unbedingt ein Hinflug absolviert werden.

Share if you care.