Recht im Abstellkammerl

8. September 2008, 09:44
posten

Am Abreisetag wird Gepäck oft im Hotel zurückgelassen, um die Zeit noch zu nutzen. Eine europäische Regelung für Aufbewahrungen gibt es nicht

Gehört die Gepäckaufbewahrung vor und nach dem Hotelaufenthalt zu den Pflichten eines Hotels oder ist dies eine freiwillige Leistung. Wie sieht es mit der Haftung aus, wenn ich um 12 Uhr aus dem Zimmer auschecken muss, das Gepäck in einen (freiwillig ?) bereit gestellten Gepäckraum stelle und erst um 17 Uhr abhole?

Wie sieht es aus, während meines Aufenthalts mit Gepäck in meinem Zimmer? Oder vor dem Aufenthalt, wenn das Zimmer erst später bereit gestellt wird? Gibt es dazu Europäische Regelungen?

Mateus P., per E-Mail

> Das Europäische Verbraucherzentrum sagt dazu: Eine einheitliche Europäische Regelung gibt es nicht. Ein Gastwirt haftet in Österreich gemäß §§ 970ff ABGB für Sachen, die von aufgenommenen Gästen eingebracht werden. Eine Aufbewahrung Ihrer Koffer zu einem Zeitpunkt, als Ihr Zimmer bereits frei sein sollte, ist unseres Erachtens ebenso von der Gastwirtehaftung umfasst, wie die Aufbewahrung Ihrer Gegenstände im Zimmer.

Stellen Sie Ihr Gepäck mit Einverständnis des Gastwirtes nach dem Auschecken bei ihm ein, sollte dafür ebenfalls gehaftet werden. Eine Pflicht des Gastwirtes nach Beendigung der Beherbergung Ihre Gegenstände zu verwahren, besteht nicht. (DER STANDARD/Printausgabe/6./7.9.2008)

Mailen Sie Erfahrungen auf Reisen an: reisehelpdesk@derStandard.at

Link
www.europakonsument.at

  • Es besteht für Gastwirte keine Verpflichtung dazu, das Gepäck von Hotelgästen nachdem Auschecken zu verwahren.
    foto: birgith

    Es besteht für Gastwirte keine Verpflichtung dazu, das Gepäck von Hotelgästen nachdem Auschecken zu verwahren.

Share if you care.