Kopilot

28. August 2008, 17:00
2 Postings

Flieger, grüß mir die Sonne - Oder: Urlaub, Straßenkarte, Abzweigung droht, Schnell-schnell-Entscheidung naht, Fehlentscheidung

+++Pro
Von Karl Fluch

"Piloten ist nichts verboten", stellte Hans Albers schon 1932 in dem luftdünnen Klassiker Flieger, grüß mir die Sonne klar. Weil Piloten also per Klischee zur Verwegenheit oder dem Beiwohnen von Flugbegleiterinnen verpflichtet sind, bedarf es eines Kopiloten, der die Kiste tatsächlich fliegt - oder wenigstens den Autopiloten im Auge behält, auf dass die Patschhandis der Landungsklatscher am Ende der Reise auch wirklich zueinanderfinden können.

Auch auf dem Boden - oder knapp darüber, im Auto - kommt Kopiloten besondere Bedeutung zu. So sie nicht hysterische Hasenfüße sind, die sich bei jedem entgegenkommenden Wagen bekreuzigen, eignen sie sich als Lotsen durch das Unbekannte, machen höflich darauf aufmerksam, wenn zwischen Auto und Abgrund nur noch ein dramatisch unterernährter Grashalm Platz findet, oder reichen dem Piloten diverse Verzehrbarkeiten. Ebenfalls wichtig: Der Kopilot ist der DJ im Auto. Er wählt den Soundtrack für den "Highway To Hell".

Auf dass auf diesem alle wohlbehalten zu Hause ankommen.

******

Contra---
Von Renate Graber

Es kann nur einen geben. Also ehrlich, Klischee hin oder her, aber das hat doch echt keiner nötig. Brav daneben sitzen, auf dem Beifahrersitz, egal, ob das Ding drumherum nun fährt oder fliegt, und die undankbaren wie unbedankten Tätigkeiten übernehmen. Links der Chef, der sagt, wo's lang- geht. Rechts der Ko, der suchen muss, wie man dorthin kommt, wo der hinwill, der sagt, wo's langgeht. Ja, so haben die sich das vorgestellt.

Erinnerung gefällig? Urlaub, Straßenkarte (diese riesigen, die nie wieder klein werden konnten, weil die Zusammenfaltregeln von Piloten gemacht wurden), Abzweigung droht, Schnell-schnell-Entscheidung naht, Fehlentscheidung. Und wer war schuld? Der Kopilot. Dass die Trennungsraten im September seit Einführung dieser Navigationssysteme rapide sinken, kommt ja nicht von ungefähr.

Dass sie aufs Jahr gerechnet alles andere tun, als sinken, aber auch nicht. Es ist ein Platzproblem: Wer will schon danebensitzen, wenn Richtungvorgeben und Tempomachen so einfach sind. Es kann nur einen geben. (Der Standard/rondo/29/08/2008)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Es kann nur einen geben.

Share if you care.