TV-Stress-Symptom

9. April 2004, 16:29
posten

Noch sind die Promi-Formate nicht tot - Mit "Die VIP-Farm" startet ein französischer Privatsender eine neue Reality-TV-Sendung

Noch sind die Promi-TV-Formate nicht tot: Mit "Die VIP-Farm" startet ein französischer Privatsender im Frühjahr eine neue Reality-TV-Sendung. Sechs Männer und sechs Frauen aus dem Showbusiness werden auf einem Bauernhof eingesperrt - zwölf Wochen soll das dauern.

Selbst Brot backen, Kühe melken, Rasen mähen, Holz hacken oder Gemüse pflanzen: Das klingt relativ human. Man wird aber erst nach der Show wissen, welche Spätfolgen dieser Tausch der urbanen Verlässlichkeit gegen die Launen der Natur auf Psyche und Gewohnheiten der Promis haben wird. Wenn Bild die Wahrheit sagt, müssen wir uns um die zum Exhibitionismus verdammten Größen nämlich Sorgen machen. Bild meldet nämlich, dass der vorzeitig aus der RTL-Dschungelshow ausgeschiedene Sänger Werner Böhm gleichsam den Urwald, aus dem er flog, nun zu sich nach Hause geholt hat. Er lebe, heißt es da, nun mit einem Pa- vianweibchen zusammen. Liebe auf den ersten Blick, da gleiche Wellenlänge.

Seine Ehefrau Susanne habe den Kampf um Werner verloren. Vor die Partnerwahl gestellt, habe sich der Sänger für den Affen entschieden. Die nächsten Tage werden zeigen, ob es sich dabei um einen Verzweiflungsschrei nach Schlagzeilen handelt oder um ein neues Promi-TV-Stress-Symptom in Form von Alterssodomie. (tos/DER STANDARD, Printausgabe vom 9.2.2004)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.