Internet-Banking - Kaum Kooperation zwischen Banken und Handys

31. Jänner 2000, 17:09

Studie ortet massive Kommunikationsprobleme - "Banken nehmen zuwenig Rücksicht auf technische Entwicklung"

Wien - Für Internet-Banking per Handy ist die Zeit offenbar noch nicht ganz reif: "Die Internetbanking-Websites der österreichischen Kommerzbanken ermöglichen keinen Einstieg über internettaugliche Mobiltelefone", so das Ergebnis einer Studie des Institut für Humaninformatik (IHI), dem privaten Forschungsinstitut des börsenotierten IT-Unternehmens Beko.

Bei einem Feldversuch im Zeitraum September bis November 1999 hat das IHI die Internet-Bank-Möglichkeiten von 15 heimischen Kommerzbanken mit einem internettauglichen Mobilfunkanbieter getestet, von dem österreichweit bisher 20.000 Stück verkauft wurden. Ergebnis: Die "Internethandy-Nutzer" können noch nicht unter Einhaltung des gängigen Sicherheitsstandards von 128 bits auf ihr Online-Bankkonto zugreifen. Das IHI führt dies "auf mangelnde Kooperationsbasis der Banken zurück, die keine Rücksicht auf die technische Entwicklung und Marketingpolitik der Gerätehersteller nehmen". (APA)

Share if you care.