Microsoft-Software soll Verbraucher vom Info-Müll befreien

31. Jänner 2000, 14:14

Besser Auswahl eingehender Informationen angestrebt

Davos - Microsoft arbeitet an einer neuen Software, die Nutzer von Mobiltelefonen, Internet und e-Mail von der Flut des "Informationsmülls" befreien soll. Für den Verbraucher werde es immer wichtiger, besser zu kontrollieren, wer ihn über das Telefon oder das Netz erreichen kann, sagte Microsoft-Gründer Bill Gates am Montag beim Weltwirtschaftsforum (WEF) in Davos.

"Die Menschen werden förmlich von Müll überschwemmt", ergänzte er. Microsoft stehe bei der Entwicklung entsprechender Programme, die eine bessere Auswahl eingehender Informationen, zum Beispiel bei e-Mail, ermöglichen sollen, allerdings erst am Anfang. (APA/dpa)

Share if you care.