Werbeagenturranking 2003: Demner vor Saatchi und Lowe GGK

4. Februar 2005, 16:11
posten

Von den zehn Bestplatzierten im Extradienst-Ranking mussten gleich fünf Agenturen ein Minus zum vorigen Jahr hinnehmen

2,1 Prozent mehr Werbung errechneten die Medienforscher von Focus für das abgelaufene Jahr und bescherten der Branche die Möglichkeit, nach der Krise tief durchzuatmen. Dass das Schwierigste vorbei ist, glaubt auch Christian W. Mucha vom Extradienst. Vor verfrühter Euphorie warnt er aber: Die Focus-Rechnung ist seiner Meinung nach "verzerrt". Im Printbereich 2003 vermehrt gewährte Rabatte oder Gratiskonditionen erfasse das Messinstrument nämlich.

Wermutstropfen

Das in der Form mittlerweile einzige Ranking der größten österreichischen Werbeagenturen nach klassischen Werbeausgaben lässt Mucha von Focus Media erstellen. Und es bestätigt seine Analyse: Von den zehn Bestplatzierten mussten gleich fünf Agenturen ein Minus zum vorigen Jahr hinnehmen. Mehr als 94 Millionen Euro bewegte davon der Erstplatzierte, Demner, Merlicek & Bergmann, und belegte damit zum dritten Mal in Folge Platz eins. Der Wermutstropfen: 2002 waren es noch 16 Millionen mehr.

Saatchi vor Lowe GGK

Nach zwei dritten Plätzen in Folge kommt Saatchi & Saatchi diesmal auf 70 Millionen Euro und rückt auf den zweiten Platz vor. Dahinter und zurückgefallen hingegen Lowe GGK. Gleich 23 Millionen Euro weniger Werbeetat als im Vorjahr, der Wegfall des T-Mobile-Etats und dazu drei maßgebliche Personalabgänge mussten hingenommen werden: Geschäftsführer Gerhard Riedler wechselte zu RTL-Vermarkter IPA Plus, Geschäftsleiter Raffaele Arturo zu Publicis und Kreativdirektor Erich Falkner zu FCB Kobza.

Dahinter platzierte sich wie im Vorjahr BBDO/Palla, Koblinger_Proximity, heuer mit einem Minus von mehr als 1,8 Millionen Euro.

Umso deutlicher heben sich die Aufsteiger ab - allen voran Grill & Thompson. Dort gelang mit einem Plus von 19 Millionen Euro ein Sprung vom 15. auf den achten Platz. (prie/DER STANDARD; Printausgabe, 3.2.2004)

  

Rang* Agentur EtEtat 2003 (in Euro)

Etat 2002 (in Euro)

Differenz in  %
1 (1) Demner, Merlicek & Bergmann 94.118.296 109.951.436 -14
2 (3) Saatchi & Saatchi 70.184.940 67.898.297 + 3
3 (2) Lowe GGK 69.159.858 92.246.409 -25
4 (4) BBDO /Palla, Koblinger_Proximity Gruppe 60.295.809 62.182.546 -3
5 (6) McCann-Erickson 59.298.291 50.985.864 +16
6 (5) Euro RSCG E&E 57.604.152 57.959.917 -1
7 (8) Publicis Group Austria 57.200.917 50.443.630 +13
8 (15) Grill & Thompson 55.069.712 35.683.222 +54
9 (9) Wirz 53.800.668 48.224.187 +12
10 (7) Young & Rubicam 49.54´19.595 50.581.028 -2
11 (13) CCP, Heye 44.585.033 44.207.798 +1
12 (12) FCB Kobza 44.075.349 44.353.382 -1
13 (14) TBWA Wien 42.933.271 41.265.035 +4
14 (10) Ogilvy Group Austria 41.926.441 46.895.652 -11
15 (17) Reichl & Partner 40.356.871 29.434.078 +37
16 (19) Jung von Matt/Donau 34.925.028 24.125.084 +45
17 (18) Grey Worldwide Austria 34.861.094 24.971.955 +40
18 (11) AHA Puttner Red Cell 29.351.362 44.614.054 -34
19 (16) C + M Marketing Services 26.548.372 33.333.998 -20
20 (20) Haslinger, Keck 24.666.254 21.370.981 +15
21 (-) Springer & Jacoby Österreich 15.608.262 - -
22 (24) Createam 14.951.366 10.355.647 +44
23 (23) Strobl Kriegner Group 14.005.756 10.438.479 +34
24 (22) Unique WerbegesmbH 13.849.477 11.947.540 +16
25 (26) Aichner Clodi GGK 10.533.155 9.497.549 +11
26 (30) Rock & Partner 9.151.978 4.238.145 +116
27 (28) MMS Werbeagentur 7.124.04 8.096.857 -12
28 (-) Scholz & Friends 5.942.114 - -
29 (29) bluetango 5.932.569 4.791.954 +24
30 (32) Achatz, Ellinger & Partner 2.445.614 3.137.546 -22

* in Klammer: Platzierung 2002

Nachlese: Das Werbeagenturranking 2002

Share if you care.