Die Rückkehr der Bongo-Antilope

31. Jänner 2004, 17:06
posten

Seltene Tiere wieder in Kenia angesiedelt - Stammen aus Zuchtprogramm amerikanischer Tiergärten

Nairobi - Die seltene Bongo-Antilope ist am Samstag in ihrer ostafrikanischen Heimat Kenia offiziell wieder angesiedelt worden. 18 der seltenen, weißgestreiften Tiere, die zu den schönsten Antilopenarten zählen, sind am Freitag nach Medienberichten mit einem Flugzeug aus dem US-Bundesstaat Florida angekommen. Den Behörden zufolge sollen mehr ihrer Art folgen. Die jungen Huftiere stammen aus amerikanischen Tiergärten, die seit langem ein Zuchtprogramm für die Wiederansiedlung betreiben.

Wegen ihres Fleisches und ihrer schönen Haut begehrt, wurden die Bongo-Antilopen bis in die 60er Jahren gezielt gejagt. Inzwischen sind sie vom Aussterben bedroht. Früher wurden Bongo-Trommeln in West-Afrika mit ihrer Haut bespannt. Bongo Woodley, ein Wächter aus dem Wildpark Mount Kenya, der sogar den Namen der Unterart trägt, sagte der Zeitung "East African Standard" er habe seit zehn Jahren keine einzige Bongo-Antilope zu Gesicht bekommen. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Bongo-Antilopen im Nürnberger Tiergarten

Share if you care.