Zerstörte Umwelt, neue Krankheiten

31. Jänner 2004, 12:42
posten

Canberra - Das gehäufte Auftreten neuer Infektionskrankheiten ist laut Tony McMichael (Canberra-University, Australien) direkte Folge von Umweltzerstörung, Armut, übervölkerten Städten, Klimawandel und internationalem Reiseverkehr. In den vergangenen 25 Jahren seien 35 Infektionskrankheiten neu entstanden oder entdeckt worden. Hinzu komme das Wiederauftauchen alter Krankheiten wie Tuberkulose und Cholera. Falls die Menschheit keine ökologische Lösung findet, drohten Dutzende weitere neue, teils tödliche Infektionskrankheiten. (DER STANDARD, Print-Ausgabe, 31. 1./1. 2. 2004)

Share if you care.