Irans Gouverneure gegen Wahlen

29. Jänner 2004, 22:15
posten

Protest gegen den Ausschluss reformorientierter Kandidaten

Teheran - Aus Protest gegen den Ausschluss reformorientierter Kandidaten von der iranischen Parlamentswahl haben Irans Provinzgouverneure gedroht, die Wahl zu verhindern. "Alle Gouverneure haben erklärt, dass es unter den jetzigen Umständen unmöglich sein wird, die Wahl abzuhalten", meldete das iranische Innenministerium am Mittwoch. Zuvor hatte auch Präsident Mohammed Khatami angekündigt, den konservativen Wächterrat weiter unter Druck zu setzen. Der stellvertretende Innenminister und oberste Wahlleiter Mortesa Moballegh warf dem Wächterrat vor, sich bei der Prüfung der Ausschlüsse, die bis Freitag beendet sein muss, zu viel Zeit zu lassen. (AP/DER STANDARD, Printausgabe, 30.1.2004)
Share if you care.