UNO-Tribunal: Weitere Anklagen gegen Kroaten erwartet

29. Jänner 2004, 23:16
posten

Kroatische Wochenzeitung berichtet, die neuen Anklagen stünden in Zusammenhang mit der Operation "Sturm"

Zagreb - In einigen Wochen, spätestens jedoch Mitte März, werde das UNO-Kriegsverbrecher-Tribunal Zagreb weitere Anklageschriften gegen kroatische Militärs und Ex-Politiker zusenden. Das berichtet die kroatische Wochenzeitung "Globus" in ihrer aktuellen Ausgabe. Unter Berufung auf Quellen aus dem Regierungsumfeld schreibt "Globus", die neuen Anklagen stünden in Zusammenhang mit der Operation "Sturm". Unter den Angeklagten befänden sich General Ivan Cermak, General Mladen Markac und der frühere stellvertretende Innenminister Zeljko Sacic.

Markac leitete die Spezialeinheiten der kroatischen Polizei, Sacic war im Innenministerium für diese Einheiten zuständig. Cermak, der nach der Operation "Sturm" im August 1995 erster Befehlshaber der Region um Knin war, stand bisher insgesamt drei Mal vor dem UNO-Tribunal - 1998 als Zeuge sowie 1999 und 2000 als Verdächtiger.

Zagreb erwarte auch, dass die Chefanklägerin des Haager Tribunals, Carla del Ponte, die Abwicklung der Prozesse in Zusammenhang mit mutmaßlichen Kriegsverbrechen im Rahmen der Militäraktion "Tasche von Medak" an die kroatische Justiz übergeben werde. Eine entsprechende Übereinkunft bestand nach Angaben von "Globus" zwischen der Vorgängerregierung und dem UNO-Tribunal. Die Generäle Mirko Norac und Rahim Ademi sollen demnach vor kroatischen Gerichten strafrechtlich verfolgt werden.

Ademi befand sich bereits in Den Haag, wurde jedoch nach ersten Anhörungen freigelassen und erhielt das Recht, sich selbst von Kroatien aus zu verteidigen. "Globus" geht davon aus, dass die Haager Anklage mit dem Vorgehen gegen Cermak versucht, Verantwortliche für die Ermordung von Zivilisten und das Niederbrennen von Häusern nach der Operation "Sturm" zu finden, da General Ante Gotovina, der die Operation zur Rückeroberung der von aufständischen Serben besetzten Krajina befehligte, noch immer flüchtig ist. (APA)

Share if you care.