Ein Iraker bei Kirkuk getötet

30. Jänner 2004, 13:11
posten

Elf Verletzte bei Explosion in Bakuba

Bagdad/Kairo - Bei einem Angriff auf einen Kontrollpunkt nahe der nordirakischen Stadt Kirkuk ist ein Iraker getötet worden. Das berichtete der arabische Fernsehsender Al Jazeera am Donnerstag. Die unbekannten Angreifer konnten entkommen. Bei einer Explosion in der Stadt Bakuba wurden am Donnerstag nach Angaben des Senders elf irakische Polizisten Menschen verletzt, davon einer lebensgefährlich. Eine am Straßenrand gelegte Bombe sei detoniert, als eine Streife der Sicherheitskräfte vorbeifuhr.

Ein Sprecher des von den USA eingesetzten "Regierungsrates" begrüßte unterdessen die erwartete Entsendung eines Expertenteams der Vereinten Nationen nach Bagdad. Die Fachleute sollen die Voraussetzungen für die Organisation direkter Wahlen im Irak prüfen. (APA)

Share if you care.