Howard Dean tauscht Wahlkampfmanager aus

29. Jänner 2004, 19:25
1 Posting

Nach Schlappe bei Vorwahlen in New Hampshire - Mitarbeiter von Clinton und Gore folgt auf Internet-Guru Joe Trippi

Washington - Nach seinen beiden Niederlagen bei den Vorwahlen der US-Demokraten in den Bundesstaaten Iowa und New Hampshire hat der ehemalige Gouverneur von Vermont, Howard Dean, nun seinen Wahlkampfmanager gewechselt. Der bisher in Washington tätige Roy Neel wird künftig die Kampagne von Dean um die Nominierung der Demokraten für die US-Präsidentschaftswahlen leiten, berichtete der US-Nachrichtensender CNN am Mittwoch.

Bisheriger Manager verlässt das Team

Deans bisheriger Wahlkampfleiter, der als Internet-Guru geltende Joe Trippi, habe es abgelehnt einen anderen Posten anzunehmen und verlasse das Team. Trippi hatte die Spendenkampagne von Kleinspendern über das Internet organisiert, die Dean bis Ende des Vorjahres mit 40 Millionen Dollar (31,8 Mio. Euro) die größte Wahlkampfkasse der Kandidaten bescherte. Neel hat jahrzehntelange politische Erfahrung als Mitarbeiter von Ex-Vizepräsident Al Gore und Ex-Präsident Bill Clinton in Washington. Al Gore hat Dean öffentlich unterstützt.

Nur der dritte Platz

Nachdem er monatelang in Umfragen vorne lag, hatte Dean bei den Parteiversammlungen (Caucuses) in Iowa überraschend nur den dritten Platz errungen. Am Dienstag konnte er in New Hampshire bei den ersten Vorwahlen mit einem Urnengang (Primary) auf den zweiten Platz aufholen. Senator John Kerry hat beide Wahlgänge klar gewonnen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Nach der Schlappe in New Hampshire wechselt der demokratische Präsidentschaftskandidat Howard Dean seinen Wahlkampfmanager.

Share if you care.