Südkorea skeptisch: Nordkorea wird Atomwaffen nicht aufgeben

30. Jänner 2004, 14:53
posten

Auf dem Weg zur Beilegung des Atomstreits seien zahlreiche "Konflikte und Schwierigkeiten" zu erwarten

Seoul - Südkoreas Verteidigungsminister Cho Young Kil hat sich am Donnerstag skeptisch über eine mögliche Lösung des Konflikts um das umstrittene nordkoreanische Atomprogramm geäußert. "In Anbetracht der Eigenart seines Regimes ist die Möglichkeit, dass Nordkorea seine Nuklearwaffen vollständig aufgibt, sehr gering", wurde Cho von der nationalen Nachrichtenagentur Yonhap in Seoul zitiert. Auf dem Weg zur Beilegung des Atomstreits seien zahlreiche "Konflikte und Schwierigkeiten" zu erwarten, sagte Cho.

Impuls für Gespräche

Dennoch beschrieb der Minister den Vorschlag Nordkoreas, sein Atomwaffenprogramm einzufrieren als Versuch, den Impuls für Gespräche über den Konflikt aufrecht zu erhalten. Eine erste Runde von Sechs-Länder-Gesprächen, an denen außer den beiden koreanischen Staaten die USA, China, Russland und Japan teilnahmen, war im August ohne Annäherung zu Ende gegangen. Pjöngjang ist grundsätzlich zu einer Fortsetzung bereit. Ein neuer Termin kam aber bisher nicht zu Stande. (APA)

Share if you care.