Verkehrsbüro: Nachholbedarf bei Reisen

28. Jänner 2004, 21:02
posten

Mit mehr Kundennähe und einer besseren Beratung will Hans Dieter Toth die Tourismussparte des Konzerns stärken

Wien - Der Irak-Krieg und die Lungenkrankheit Sars bescherten dem Verkehrsbüro im Vorjahr ein Minus beim Umsatz und Ergebnis, berichtete Hans Dieter Toth, der Nachfolger von Rudolf Tucek an der Spitze des Konzerns.

Wie berichtet, verließ Tucek das Verkehrsbüro nach Meinungsverschiedenheiten mit dem Hauptaktionär. Das Ergebnis sank von 12,8 auf 10,6 Mio. Euro, der Umsatz ging um 3,9 Prozent auf 386,1 Mio. Euro zurück. Doch für heuer ist Toth wieder optimistischer und erwartet eine 20 bis 30-prozentige Ergebnisverbesserung.

Umsatz ging um 6,9 Prozent zurück

In der Touristiksparte ging der Umsatz im Vorjahr zwar um 6,9 Prozent auf 284 Mio. Euro zurück, doch für heuer ortet Vorstand Martin Fülöp wieder einen "Nachholbedarf" bei Reisen.

Die Vorausbuchungen für den Jänner 2004 würden leicht über dem Vorjahr liegen, wobei man im Jänner 2003 Zuwächse von 32,5 Prozent erzielt hatte.

"Wenn die Branche den Februar und März gut übertaucht, werden wir zwar keine berauschende, aber eine relativ gute Saison haben", so Fülöp. Der Preiskampf unter den Reiseveranstaltern werde allerdings anhalten.

Eurotours steigert Einnahmen

Im Incoming-Bereich hat die Tochter Eurotours, die Österreich-Urlaube verkauft, im Vorjahr um 6,1 Prozent auf 95,3 Mio. Euro gesteigert, berichtete Toth, der gleichzeitig auch Eurotours-Chef ist. Die Kooperation mit dem Handelsdiskonter Hofer, über die Eurotours seit Mitte Dezember 2003 auch Urlaube verkauft, laufe "über alle Erwartungen gut".

Die etwa 100 Reisebüro-Filialen des Verkehrsbüros sollen durch bessere Beratungsqualität und technischer Aufrüstung (Konferenzschaltungen mit Experten) weiter der Hauptvertriebsweg für Reisen bleiben. (DER STANDARD Printausgabe, 29.01.2004, APA, denk)A

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Hans Dieter Toth, selbst Miteigentümer des Verkehrsbüros, wurde zu Jahresbeginn auch dessen neuer Chef.

Share if you care.