"Nein zu Ernennungen, ja zu Wahlen"

29. Jänner 2004, 18:57
6 Postings

Nassiriyah: Demonstranten verjagen US-freundlichen Gouverneur

Bagdad - In Irak haben 10.000 Demonstranten den von den USA eingesetzten Gouverneur der Stadt Nassiriyah aus seinem Büro vertrieben. Sie würden nur gewählte Politiker akzeptieren, erklärten die Anhänger des schiitischen Geistlichen Muktada el Sadr. Damit schlossen sie sich den Forderungen von Großayatollah Ali el Husseini el Sistani an, der seit Wochen für die Wahl einer irakischen Regierung mobilisiert.

"Nein zu Ernennungen, ja zu Wahlen", stand auf den Plakaten vieler Demonstranten. Die in Nassiriyah stationierten italienischen Soldaten griffen gegen die Vertreibung von Gouverneur Sabri el Rumaith nicht ein. Im November waren bei einem Anschlag auf das italienische Hauptquartier in Nassiriyah 19 Italiener getötet worden. (APA/AP)

Share if you care.