Gericht weist Klage gegen Gefangenentausch zurück

30. Jänner 2004, 07:10
posten

Vorsitzender Richter äußert allerdings Verständnis für die Motivation der Kläger

Jerusalem - Das Höchste Gericht Israels hat am Mittwochabend eine Klage von Terroropfer-Organisationen gegen den vereinbarten Gefangenenaustausch mit der libanesischen Hisbollah-Miliz zurückgewiesen. Der vorsitzende Richter Theodor Or äußerte Verständnis für die Motivation der Kläger. Er sagte jedoch, man habe "keine andere Wahl", als die Klage zurückzuweisen. Die Begründung solle zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen.

Israel und die Hisbollah haben unter deutscher Vermittlung vereinbart, an diesem Donnerstag auf einem Militärflughafen bei Köln 36 arabische Häftlinge gegen vier Israelis zu tauschen, darunter drei tote Soldaten. Zudem sollen 400 Palästinenser freigelassen und die sterblichen Überreste von 59 libanesischen Kämpfern nach Libanon gebracht werden. (APA/dpa)

Share if you care.