Deutschland vertraut ihrem "Freund und Helfer"

29. Jänner 2004, 19:32
1 Posting

Polizei erntet größtes Vertrauen - Politische Parteien hingegen sind Schlusslicht in Umfrage

Hamburg - Das größte Vertrauen setzen die Deutschen in die Polizei, das geringste dagegen in die politischen Parteien. Dies ergab eine am Mittwoch veröffentlichte Forsa-Umfrage im Auftrag der Hamburger Illustrierten "stern".

Auch die Regierung und die Arbeitgeberverbände schneiden schlecht ab

Nur zwölf Prozent der 1.997 Befragten gaben an, großes Vertrauen in die Parteien als Institution zu haben; sie bilden damit das Schlusslicht bei der Umfrage. Auch der Bundesregierung (18 Prozent), den Arbeitgeberverbänden (22 Prozent), der Wirtschaft generell (23 Prozent), den Gewerkschaften (24 Prozent), der katholischen Kirche (25 Prozent) dem Papst (27 Prozent) und dem Bundestag (ebenfalls 27 Prozent) wird wenig Vertrauen entgegen gebracht.

Ärzten und dem Arbeitgeber wird viel Vertrauen entgegengebracht

Das meiste Vertrauen genießt mit 81 Prozent die Polizei. Es folgen Ärzte (72 Prozent) und bei Erwerbstätigen der eigene Arbeitgeber (71 Prozent). Als sehr verlässlich gelten auch Universitäten (65 Prozent), Gerichte (60 Prozent), das Medium Radio (59 Prozent), der Bundespräsident (57 Prozent) und die Bundeswehr (49 Prozent). (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.