Deutschland: Gerster- Entlassung vollzogen

29. Jänner 2004, 19:32
posten

Umgang des Chefs der Bundesagentur für Arbeit mit umstrittenen Beraterverträgen löste Ablöse-Diskussion aus

Berlin - Die deutsche Bundesregierung hat am Mittwoch die angekündigte Entlassung des Chefs der Bundesagentur für Arbeit (BA), Florian Gerster, vollzogen. Der Entlassungsbeschluss habe das Kabinett passiert, teilte eine Sprecherin des Wirtschafts- und Arbeitsministeriums mit. Gerster werde wegen eines gestörten Vertrauensverhältnisses vorzeitig aus dem Amt entlassen. Der Verwaltungsrat der Behörde hatte dem 54-Jährigen am Samstag das Vertrauen entzogen. Auslöser war Gersters Umgang mit umstrittenen Beraterverträgen.

Die Entlassungsurkunde muss noch von Bundespräsident Johannes Rau unterschrieben und Gerster übergeben werden. Bis dahin bleibt er im Amt. Sein Nachfolger an der Spitze der Behörde mit knapp 90.000 Mitarbeitern ist noch nicht bekannt. Derzeit bemühen sich Wirtschaftsminister Wolfgang Clement (SPD) und die Spitze des BA-Verwaltungsrats um einen Kandidaten. (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Gerster wird für seinen letzten öffentlichen TV-Auftritt als BA-Chef "präpairert" (25.1.).

Share if you care.