Der Schein trügt nur manchmal

27. Jänner 2004, 21:56
posten
Jeder Mensch, heißt es, hat zwei Gesichter: ein privates und ein öffentliches. Und je "öffentlicher" ein Gesicht sei, meint der Visagist Sergej Benedetter, umso schwieriger sei es, das wahre Antlitz zu zeigen. "Das ist fast eine Verwandlung." Ebendeshalb nennt Benedetter seinen - von Marcel Gonzales-Ortiz fotografierten - Stylingzyklus "Metamorphosen": Szenegesichter - unter anderen Sandra Pires, Miriam Hie oder Eva Pölzl etwa - ließen den Visagisten ihre (mutmaßlich) wahren Persönlichkeiten zeigen. Am Montag wurden die Bilder im Wiener "Motto" präsentiert. Verblüffend: Dagmar Koller ist in Wahrheit also eine Diva. Und Alfons Haider - im schwülstig-bacchantischen Toga-Setting - gestand: "Ich schau nicht nur aus wie Caligula, ich bin so." Dass wenig rühmliche Ende des Kaisers, so Haider, nehme er dafür "gerne" in Kauf. (DER STANDARD; Printausgabe, 28.1.2004)
  • Verwandelt bis zum eigenen Ich: Visagist Benedetter (unten) mit Diva und Caligula
    foto: rottenberg

    Verwandelt bis zum eigenen Ich: Visagist Benedetter (unten) mit Diva und Caligula

Share if you care.