Argentinien macht Privatisierungen rückgängig

30. Jänner 2004, 08:18
12 Postings

Überwachung des Funkraumes wieder verstaatlicht - Französisches Unternehmen hielt Zusagen nicht ein

Buenos Aires - Die argentinische Regierung hat dem französischen Unternehmen Thales Spectrum die Konzession für die Überwachung des Funkraumes entzogen und diese Aufgabe wieder verstaatlicht. Das Unternehmen habe dem Staat Abgaben vorenthalten und seine Investitionszusagen nicht gehalten, hieß es am Montag zur Begründung.

"Strategische Aufgabe des Staates"

Außerdem soll Thales Finanzmittel in Steuerparadiese überwiesen haben, berichtete die Zeitung "El Cronista". Kabinettschef Alberto Fernandez betonte, die Funkraumüberwachung sei eine strategische Aufgabe des Staates.

Die Aufgabenbereich war 1997 unter der Regierung von Präsident Carlos Menem privatisiert worden. Thales erhielt den Zuschlag und damit das Recht, bei allen Fernseh- und Radiostationen, Handy- und Sprechfunkbetreibern Gebühren zu erheben. Diese waren wesentlich höher als die früher von der Post kassierten Gebühren. (APA/dpa)

Share if you care.