"Willkommen Österreich" runderneutert

27. Jänner 2004, 17:46
posten

Neue "Wohnräume", neuer Moderator und neue Struktur für die TV-Illustrierte

Die Küche ist noch nicht ganz fertig, im Arbeitszimmer fehlt noch der Schreibtisch - doch kommenden Montag (2. Februar) soll die neue "Wohnung" der ORF-Vorabendillustrierten "Willkommen Österreich" komplett sein. Das "TV-Wohnzimmer der Nation", wie es ORF-Informationsdirektor Gerhard Draxler bei der Präsentation am Montag liebevoll bezeichnete, wurde runderneuert und erweitert und will nun mit der neuen Deko, dem neuem Moderator Karl Ploberger und einer neuen Sendungsstruktur wieder verstärkt bei seiner Zielgruppe punkten (etat.at berichtete).

Notwendiger Relaunch

Wobei sich Marktanteile und Reichweiten "schon jetzt wieder dort bewegen, wo wir sie gerne hätten", betonte Draxler. Derzeit liege man stabil bei über 40 Prozent Marktanteil in Kabel- und Satellitenhaushalten. Ein Relaunch sei dennoch nötig gewesen. "Jedes Sendeformat hat ein Ablaufdatum, unabhängig von den Ratings. Die Zeit war reif für den großen Relaunch."

Zuschauer "verstärkt einbinden"

Den verantwortet der neue Sendungschef Christian Hillinger, der die Zuschauer auch "verstärkt einbinden" will, vor allem beim täglichen "Tagesthema". Die Unterbrechung durch eine "Zeit im Bild" gibt es nicht mehr. "Willkommen Österreich" dauert künftig von 17.05 Uhr bis ca. 18.24 Uhr. Darauf folgt die kurze unmoderierte Sendeleiste "Zeitenblicke - 50 Jahre Zeitgeschichte". Nach einem Werbeblock beginnt um 18.30 Uhr das neue Format "Gut beraten Österreich - Das Konsumentenmagazin" mit "Tipps, Tricks und Trends": Laut Draxler und Hillinger eine "eigene Sendung", deren Signation aber sehr wohl "gewisse Parallelen" zu "Willkommen Österreich" aufweist und auch von den selben Moderatoren präsentiert wird.

"Harmonischer" Ablauf

Die bisher praktizierte Dreiteilung der TV-Illustrierten hatte man auf Grund eines Gerichtsurteils eingeführt, wonach die "Willkommen Österreich"-Werbeblöcke Unterbrecherwerbung und damit unzulässig seien. Nun werde der Ablauf "sicher harmonischer" sein, meinte Draxler. Generell galt für den Relaunch: "Das 'Feeling' darf uns nicht abhanden kommen."

Inhaltlich will Hillinger die Serviceorientierung der Themen noch verstärken. Zahlreiche "Gurus", also Experten, sollen regelmäßig zu Themen wir Kulinarik und Lifestyle, Sport und Fitness, Gesundheit, Recht oder Tiere referieren. Prominente Gäste werden im "Promitalk" begrüßt, die Rubrik "Das österreichische Talent" zeigt mehrmals wöchentlich "Vorzeigeunternehmen und -institutionen, die für den ausgezeichneten Ruf in Österreich verantwortlich sind". Einen Blick an die österreichischen Grenzen zu den EU-Beitrittskandidaten Ungarn, Slowakei und Tschechien wagt die Serie "Europatour" bis 1. Mai 2004. (APA)

  • Neuer Partner von Martina Rupp wird Karl Ploberger.
    foto: orf/pichlkostner

    Neuer Partner von Martina Rupp wird Karl Ploberger.

Share if you care.