Proteste gegen Gates-Besuch angekündigt

28. Jänner 2004, 10:28
37 Postings

Kundgebung am Mittwoch geplant – "Offene Software für öffentliche Aufgaben" gefordert

Ein Zusammenschluss aus globalisierungskritischen Organisationen und AktivistInnen aus dem Open Source-Umfeld plant anlässlich des Besuchs von Microsoft-Gründer Bill Gates auf die Strasse zu gehen. Für Mittwoch, den 28. Jänner, ist um 9:30 eine Kundgebung am Schwarzenbergplatz in Wien angekündigt.

Kritik

Gefordert werden dabei vor allem "Offene Software für öffentliche Aufgaben" und "Keine Patente auf Software und Wissen". In den Mittelpunkt der Proteste werden die Gespräche von Gates mit 40 Bundes- und LändervertreterInnen zum Thema e-Government gerückt, da hier auf undemokratische Weise Lobbying hinter verschlossenen Türen betrieben werde und " es aus Gründen von Transparenz, Sicherheit, Unabhängigkeit von Herstellern für Regierungen der eindeutig bessere Weg wäre, Open Source Software einzusetzen".

Background

Mehr Informationen zu den Hintergründen der Aktion gibt es auf einer eigenen Unterseite von CODEattac. (apo)

  • Artikelbild
    grafik: codeattac
Share if you care.