Deutsche Bundesagentur für Arbeit

27. Jänner 2004, 14:04
posten

Fast 100.000 Mitarbeiter in der Zentrale

Nürnberg - Die deutsche Bundesanstalt für Arbeit hat im wesentlichen zwei Aufgaben: Sie soll Arbeitslosigkeit verhindern und Arbeitslose möglichst schnell in neue Stellen vermitteln. In diesem Zusammenhang kümmert sie sich auch um die Qualifizierung Betroffener. Direkten Kontakt mit Arbeitslosen hat die in Nürnberg angesiedelte Agentur nicht. Sie erlässt Verordnungen und schafft so ein Regelwerk für die landesweit 180 Arbeitsämter und deren 650 Außenstellen.

Die Bundesanstalt verwaltet die Gelder der Arbeitslosenversicherung und veranlasst die Auszahlung an Arbeitslose. Zudem muss die Arbeitsbehörde auch die Auszahlung des Kindergelds regeln. Der Etat-Entwurf für 2004 hat ein Volumen von fast 57 Milliarden Euro. Da die Ausgaben höher sind als die Einnahmen, muss die Bundesregierung mehr als 5 Milliarden Euro Zuschuss geben.

Im Lauf der Jahre wuchs die Nürnberger Zentrale auf fast 100.000 Mitarbeiter. Der 5,48 Hektar umfassende Gebäudekomplex enthält 1795 Räume. Im Zuge der geplanten Umstrukturierung von einer Behörde in eine flexible Management-Einrichtung wurde die Bundesanstalt für Arbeit mit 1. Jänner umbenannt in "Bundesagentur für Arbeit". (APA/dpa)

Share if you care.