Simonischek wird Hör-"Spieler" des Jahres

28. Jänner 2004, 20:42
posten

Ehrung des Schauspielers bei der "Langen Nacht des Hörspiels" am 27. Februar

Wien - Peter Simonischek ist von der ORF-Hörspiel-Jury zum "Schauspieler des Jahres 2003" gewählt worden, wie der ORF heute, Montag, mitteilte. Die Ehrung soll im Rahmen der "Langen Nacht des Hörspiels" am 27. Februar im Wiener RadioKulturhaus stattfinden, mit einer Laudatio des langjährigen Salzburger Hörspielchefs Klaus Gmeiner. Simonischek hatte im vergangenen Jahr an fünf Hörspielproduktionen des ORF mitgewirkt.

"Ein Hörspiel kann spannender als ein Fernsehfilm sein"

Doch nicht nur vor dem Mikrofon mag der Schauspiel-Star das Hörspiel-Genre, auch als "vor dem Lautsprecher Sitzender." "Ein Hörspiel kann spannender als ein Fernsehfilm sein, weil durch die Reduktion auf das Nur-Zuhören so viel Raum für die Fantasie bleibt", erklärte der am 6. August 1946 in Graz geborene Schauspieler, der seit 1999 Ensemblemitglied am Burgtheater ist.

Seit 1997 wählt eine Fachjury - bestehend aus den Regisseurinnen und Regisseuren des ORF-Hörspiels - eine Schauspielerin oder einen Schauspieler des Jahres. In den Jahren zuvor wurden Rudolf Wessely, Michou Friesz, Martin Schwab, Bibiana Zeller, Wolfram Berger und Gundula Rapsch ausgezeichnet. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Peter Simonischek als "Martin" in "Die Ziege oder Wer ist Sylvia?" im Wiener Akademietheater.

Share if you care.