Karzai unterzeichnet Verfassung

26. Jänner 2004, 14:42
posten

UN bezweifeln aber, dass das Regelwerk ausserhalb von Kabul Geltung findet

Kabul - Der afghanische Präsident Hamid Karzai hat am Montag in Kabul die neue Verfassung des Landes unterzeichnet, die damit offiziell in Kraft getreten ist. An der Zeremonie im Gebäude des Außenministeriums nahmen neben den Mitgliedern der Übergangsregierung auch der frühere afghanische König Mohammed Zahir, dem die Verfassung den Ehrentitel "Vater der Nation" zuerkennt, sowie ausländische Diplomaten teil.

Die Große Ratsversammlung (Loya Jirga) hatte sich am 4. Jänner nach zähen Verhandlungen auf den Text geeinigt. Eine reguläre Abstimmung darüber fand allerdings nicht statt.

Die "Islamische Republik Afghanistan" verfügt über ein starkes Präsidialsystem mit dem Islam als Staatsreligion bei gleichzeitig verbriefter Religionsfreiheit. Ob die Verfassung auch außerhalb von Kabul wirksam werden kann, wird derzeit angesichts der starken ethnischen Gegensätze bezweifelt.

Die für Juni geplanten allgemeinen Wahlen müssen nach Auffassung der Vereinten Nationen in Anbetracht der überaus prekären Sicherheitslage um viele Monate verschoben werden. Von schätzungsweise zehn Millionen Wahlberechtigten sind erst weniger als 275.000 registriert.(APA/AP)

Share if you care.