Baumax spart Vorstandsstelle ein

26. Jänner 2004, 19:34
posten

Ergebnis stagniert bei geringem Umsatz­zuwachs - Expansion in Zentral- und Osteuropa: Standortsuche in Rumänien und Bulgarien

Wien - Der Do-it-yourself-Profi Baumax spart in der Führungsetage: Die Zahl der Vorstandsmitglieder wird nach dem Wechsel von Walter Hitziger in den Vorstand der Post von fünf auf vier verkleinert. Das bestätigte Baumax-Chef Martin Essl bei der Präsentation des vorläufigen Jahresergebnisses 2003 am Montag.

Hitziger war im Baumax-Vorstand für Einkauf und Logistik zuständig. Diese Agenden werden auf die anderen Vorstände aufgeteilt.

Ergebnis stagniert

2003 hat Baumax aufgrund anhaltenden Preisdrucks und Kaufzurückhaltung den Umsatz um vier Prozent auf 916 Mio. Euro gesteigert - etwas weniger als ursprünglich geplant. Das Ergebnis (EGT) stagnierte bei 10,5 Mio. Euro. Die endgültigen Zahlen werden im Mai bekannt gegeben.

Heuer will Baumax mit rund 5700 Mitarbeitern knapp eine Mrd. Euro umsetzen. Expandieren will der österreichische Marktführer in der Heimwerkerbranche in Zentral-und Osteuropa. Diese Region soll 2004 rund 50 (derzeit 45) Prozent zum Gruppenumsatz beitragen. In Rumänien und Bulgarien hat die Standortsuche begonnen. (DER STANDARD Printausgabe, 27.1.2004, stro)

  • Artikelbild
    baumax
Share if you care.