Bill Gates wird ein "Sir"

29. Jänner 2004, 22:30
2 Postings

Reichster Mann der Welt für Engagement um britisches Unternehmertum zum Ritter geschlagen

London - Microsoft-Gründer Bill Gates wird in den Adelsstand erhoben: Der reichste Mann der Welt soll von der britischen Königin Elizabeth II. zum Ritter geschlagen werden, wie das Außenministerium am Montag in London bekannt gab. Gates werde mit dem Titel für sein Engagement für das Unternehmertum und das Bildungswesen in Großbritannien geehrt. Wann der 48-Jährige die Auszeichnung erhalten soll, war zunächst nicht bekannt.

Weil er kein britischer Staatsbürger ist, darf Gates seinen Namen nach dem Ritterschlag zwar nicht mit dem Titel "Sir" schmücken, kann als Zusatz jedoch die Buchstaben "KBE" anfügen - für "Knight Commander of the British Empire". Die Queen entscheidet über eine Ehrung ausländischer Staatsbürger auf Vorschlag von Außenminister Jack Straw.

Straw würdigte Gates als einen der weltweit wichtigsten Unternehmer seiner Zeit. Microsoft habe bedeutenden Einfluss auf die britische Wirtschaft, betonte der Minister. Vor vier Jahren hatte die Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung eine Spende in Höhe von 210 Millionen Dollar (165 Mio. Euro) an die Cambridge-Universität angekündigt, mit der ein Stipendiatenprogramm finanziert werden sollte.(APA/AP)

Link

Microsoft

  •   Weil er kein britischer Staatsbürger ist, darf Gates seinen Namen
nach dem Ritterschlag zwar nicht mit dem Titel "Sir" schmücken, kann
als Zusatz jedoch die Buchstaben "KBE" anfügen
    foto: epa/vieira

    Weil er kein britischer Staatsbürger ist, darf Gates seinen Namen nach dem Ritterschlag zwar nicht mit dem Titel "Sir" schmücken, kann als Zusatz jedoch die Buchstaben "KBE" anfügen

Share if you care.