Costa Rica einigte sich mit USA über Freihandelsabkommen CAFTA

27. Jänner 2004, 19:38
posten

Gewerkschaften kündigen Proteste an

San Jose - Costa Rica hat sich am Sonntag mit den USA in den noch strittigen Details des geplanten Zentralamerikanischen Freihandelsabkommens (CAFTA) geeinigt. Wie Medien in San Jose berichteten, sollen in dem mittelamerikanischen Land ab 2006 private Internetversorger und ein Jahr später private Mobilfunkanbieter zugelassen werden. Das staatliche Versicherungsmonopol soll im Jahr 2008 aufgehoben werden.

Proteste angekündigt

Die USA hatten im vorigen Jahr mit fünf mittelamerikanischen Staaten die CAFTA-Verhandlungen geführt. Mit Guatemala, El Salvador, Honduras und Nicaragua wurden sie bereits am 17. Dezember abgeschlossen. Costa Rica hatte wegen der von den USA geforderten, daheim aber heftig umstrittenen Aufhebung der Staatsmonopole im Telekommunikations- und Versicherungsbereich zusätzliche Verhandlungszeit erbeten.

Am Sonntag wurde auch Einigung in allen noch offenen Agrarfragen erzielt. Die Gewerkschaften Costa Ricas kündigten für Montag Proteste an. Sie wollen jetzt verhindern, dass der Kongress CAFTA ratifiziert. (APA/dpa)

Share if you care.