Endlich mal neue Namen bei Preisverleihung

30. Jänner 2004, 12:50
posten

Französisches Quartett Kyo Stars der NRJ Awards-Gala - weitere Ausgezeichnete schon erwartbarer: Linkin Park und Justin Timberlake

Cannes - Vier noch relativ unbekannte Franzosen und die eher unscheinbare Britin Dido haben Pop-Superstars wie Madonna am Samstagabend in Cannes die Schau gestohlen. Bei der Verleihung der Musikpreise des größten europäischen Radionetzwerkes Energy (NRJ) räumte das französische Männer-Quartett Kyo gleich vier Preise ab und wurde so zum Gewinner des Abends. Die Sängerin Dido, mit ihrem Hit "White Flag" und ihrem Album "Life For Rent" seit Wochen in den Charts, wurde von den Energy-Hörern in neun Ländern mit zwei NRJ Music Awards ausgezeichnet. Pop-Ikone Madonna ging leer aus, bekam aber den Ehrenpreis des Radionetzwerks.

Bekannte Gesichter und andere Körperteile

Für Glamour in der zweieinhalbstündigen Show zum Auftakt der Musikmesse Midem sorgten internationale Topstars. Britney Spears und Beyoncé fetzten über die Bühne, Seal bezauberte die Fans mit einer Ballade, und Christina Aguilera zeigte als Laudatorin viel Haut. Die Energy-Hörer wählten jedoch andere zu ihren Favoriten: Die US-Bands Evanescence als beste Newcomer und Linkin Park als beste Gruppe. Shooting-Star Justin Timberlake wurde als bester Künstler geehrt. Die Londoner Boyband Blue bekam mit der Elton-John-Kooperation "Sorry Seems To Be The Hardest Word" den Preis für den besten Song.

Dido setzte sich in der Kategorie beste internationale Künstlerin gegen Konkurrentinnen wie Madonna durch. Auch den Preis für das beste Album räumte sie ab - erneut vor Madonna. Die zeigte sich dennoch von ihrer charmanten Seite. Gekleidet wir ein französisches Landmädchen der 40er Jahre gab sie eine Liebeserklärung ab: "Ich bin zwar Amerikanerin und habe einen Briten geheiratet, aber mein Herz gehört Frankreich", sagte sie unter tosendem Applaus der 2000 Fans.

Die Stars des Abends

Die vier sympathischen Burschen von Kyo, 24 und 25 Jahre alt, konnten ihr Glück kaum fassen - sie gewannen nicht nur drei französische Auszeichnungen, sondern auch den internationalen Preis für die beste Webseite. "Wir hatten schon auf einen Preis gehofft, aber das wir gleich vier gewinnen, ist ein Traum. Naja, jetzt kann eben jeder von uns einen mit nach Hause nehmen", sagten sie. Mit ihrem Rock-Pop-Sound haben sie im vergangenen Jahr die französischen Charts gestürmt - und wollen nun den Rest Europas in Angriff nehmen. "Wir arbeiten gerade an unserem dritten Album. Wenn das fertig ist, kommen wir auf jeden Fall auch nach Deutschland." (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.