Kathmandu von der Außenwelt abgeschnitten

27. Jänner 2004, 10:34
2 Postings

Erdrutsch verschüttet einzige Zufahrtsstraße der nepalesischen Hauptstadt

Kathmandu - Ein Erdrutsch hat die einzige Zufahrtsstraße zur nepalesischen Hauptstadt Kathmandu verschüttet. Die Stadt war damit von der Außenwelt abgeschnitten, eine Eisenbahnverbindung zum Rest des Landes besteht nicht.

Hunderte Autos steckten auf beiden Seiten des Erdrutschs bei Krishnabhri, 80 Kilometer westlich von Kathmandu, fest. Nach Polizeiangaben vom Sonntag waren Planierraupen im Einsatz, um die Strecke wieder freizubekommen. Der Erdrutsch ereignete sich am Samstagmorgen nach eintägigen Regenfällen. (APA)

Share if you care.