"Opportunity" sendet erste Bilder

30. Jänner 2004, 11:05
2 Postings

Zeigen Landehülle des Roboters und Felsen Zwillingssonde zuvor erfolgreich am Mars gelandet

Der US-Roboter "Opportunity" hat wenige Stunden nach seiner Landung auf dem Mars erste Bilder gesendet. Die noch mit geringer Auflösung aufgenommenen Bilder zeigten die Landehülle des Roboters vor der Marslandschaft, teilweise sind Felsen im Hintergrund zu erkennen.

Erstmals

Die Wissenschafter der NASA hatten mit besonderer Spannung auf die Bilder gewartet, weil von dieser Seite des Roten Planeten noch keine Aufnahmen existierten. "Es sieht ganz anders aus", sagte ein Forscher am Sonntag im Kontrollzentrum in Pasadena.

Landung

Opportunity war am Sonntag um 6.05 Uhr (MEZ) in der Meridiani-Tiefebene gelandet. Im Jet Propulsion Laboratory der US-Raumfahrtbehörde NASA im kalifornischen Pasadena brach lauter Jubel aus, als das erlösende Signal kam, dass der Rover sicher auf dem Roten Planeten angekommen war.

Spannung

Der Rover war nur wenige Minuten zuvor mit 5400 Meter pro Sekunde in die Marsatmosphäre hineingeschossen. Auf dem Mars soll der Roboter wie sein Zwilling "Spirit" nach Wasser und Lebensspuren suchen. "Opportuinity" wurde auf der dem Landeplatz von "Spirit" gegenüberliegenden Seite des Mars abgesetzt.

Kontaktaufnahme

Der baugleiche "Spirit" ist bereits seit 18 Tagen auf dem Mars und liefert den Nasa-Forschern geologische Daten. Nach spektakulären Bildern, die "Spirit" gesendet hatte, verlor die NASA allerdings am Mittwoch den Kontakt und konnte zwischenzeitlich nur einige schwache Signale empfangen.

Reperatur

Inzwischen können die Ingenieure wieder mit dem Roboter kommunizieren. Dieser funktioniert aber noch nicht normal und soll in den kommenden Tagen oder Wochen repariert werden.

Die Nasa erhofft sich von den beiden auf jeweils drei Monate angelegten Aufenthalten der Roboter Aufschluss über eventuelle Wasservorkommen auf dem Planeten und damit über die Möglichkeit von Leben.

ESA

Die europäische Marssonde "Mars Express" hat bereits gefrorenes Wasser am Südpol des Roten Planeten entdeckt. Das hatte die europäische Raumfahrtagentur ESA am Freitag mitgeteilt. Die Suche nach Wasser als einer Voraussetzung für Leben war eines der wichtigsten Ziele der europäischen Mars-Mission.

Der "Mars Express" hatte am 2. Juni vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur seine 400 Millionen Kilometer lange Reise zum Roten Planeten aufgenommen. (APA)

  • Erste Bilder von der Rückseite des Mars
    foto: nasa

    Erste Bilder von der Rückseite des Mars

Share if you care.