Sanofi legte feindliches Übernahme-Angebot für Aventis vor

26. Jänner 2004, 09:11
posten

Französischer Pharmakonzern will deutsch-französischen Konkurrenten schlucken - Aktien beider Unternehmen vom Handel ausgesetzt

Paris - Der französische Pharmakonzern Sanofi-Synthelabo hat am Montag ein Angebot zur feindlichen Übernahme des deutsch-französischen Konkurrenten Aventis vorgelegt. Das teilte die französische Aufsichtsbehörde AMF am Montag mit.

Demnach soll die Übernahme zu 81 Prozent in Aktien und zu 19 Prozent in bar bezahlt werden. Unter dem Strich bietet Sanofi laut AMF fünf eigene Aktien plus 69 Euro in bar für sechs Aventis-Aktien an. Alternativ biete Sanofi 35 eigene Aktien für 34 Aventis-Aktien, was 60,43 Euro je Aktie entspreche.

Transaktion im Wert von 50 Milliarden Euro

Finanzkreisen zufolge soll die Transaktion ein Volumen von 50 Mrd. Euro haben. Aventis teilte mit, es werde eine Stellungnahme nach Prüfung des Angebots abgeben.

Durch den Zusammenschluss der beiden größten Arzneimittelhersteller Frankreichs entstünde ein Branchenriese mit einem Börsenwert von mehr als 100 Mrd. Dollar (78,8 Mrd. Euro) der zu den drei größten Pharmafirmen der Welt zählen würde.

Der Handel mit Aktien beider Unternehmen wird bis 15.00 Uhr ausgesetzt.

Größte Übernahme in Frankreich

Das größte Übernahmeangebot in der französischen Wirtschaftsgeschichte soll in der Nacht auf Montag vom Sanofi-Vorstand einstimmig beschlossen worden sein. Sanofi ist gemessen am Umsatz nur ein Drittel so groß wie Aventis. Aventis ging vor einigen Jahren selbst aus einer Fusion der französischen Rhone-Poulenc und der deutschen Hoechst AG hervor. Finanzkreisen zufolge hat Aventis bereits die Investmentbanken Goldman Sachs und Morgan Stanley zur Erstellung einer Abwehrstrategie engagiert. (APA/Reuters/AFP/dpa)

Links
Aventis
Sanofi

Kurstafeln
Aventis
Sanofi
Share if you care.