Sistani ruft zu Aussetzung der Demonstrationen auf

25. Jänner 2004, 15:27
15 Postings

Schiitenführer: Entscheidung von USA und UNO zu Wahlen soll abgewartet werden

Bagdad - Der irakische Schiitenführer Ayatollah Ali Sistani hat seine Anhänger am Freitag zu einer Unterbrechung ihrer Demonstrationen für baldige Wahlen aufgefordert. Die Kundgebungen sollten ausgesetzt werden, bis die Haltung der USA und der UNO hinsichtlich der Abhaltung von Wahlen feststehe, sagte Sistanis Vertreter Abdel Mahdi el Karbalai beim Freitagsgebet in Kerbela. Dies habe das oberste religiöse Gremium der Schiiten entschieden.

US-Kompromissangebot

Pachachi schlägt Vergrößerung des irakischen Regierungsrats vor Kompromiss bis zur Abhaltung von Wahlen

Davos (APA/AFP) - Der amtierende Vorsitzende des von den USA eingesetzten irakischen Regierungsrates, Adnan Pachachi, hat eine Vergrößerung des Übergangsgremiums bis zur Abhaltung von allgemeinen Wahlen vorgeschlagen. Ein Regierungsrat aus 100 bis 120 Mitgliedern, der als Legislative fungieren würde, sei "recht repräsentativ", sagte Pachachi am Freitag der Nachrichtenagentur AFP am Rande des Weltwirtschaftsforums in Davos. Dabei müssten alle Parteien eingeschlossen werden, die bisher noch nicht im Regierungsrat vertreten seien, sagte Pachachi.

Das irakische Volk werde keine weitere Verzögerungen bei der Übertragung der Souveränität an eine irakische Regierung dulden. Daher dürfe der 1. Juli als Datum der Machtübergabe nicht überschritten werden.

Nach den Plänen des Regierungsrats und der US-Zivilverwaltung soll dann eine irakische Regierung die Macht übernehmen, die von einer aus regionalen Räten gewählten Versammlung bestimmt wird. Nach dem Zeitplan des Übergangsregierungsrates und der US-Zivilverwaltung sind allgemeine Wahlen erst Ende 2005 vorgesehen. In den vergangenen Tagen hatten zehntausende Schiiten für baldige Wahlen demonstriert. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Schiitenführer Sistani ruft zu Aussetzung der Demonstrationen auf.

Share if you care.