XFree86 und X.org schließen sich zusammen

25. Jänner 2004, 12:39
6 Postings

Entwicklung des Grafikservers soll künftig wesentlich offener werden und transparenter ablaufen

In einer Pressekonferenz am Rande der LinuxWorld haben Vertreter des alten X Konsortiums und des XFree86-Projekts die Fusion der beiden Projekte bekannt gegeben. Die weiter Entwicklung des Grafikservers soll gemeinsam unter dem Dach von Freedesktop.org geführt werden, dies soll auch ein Signal dafür sein, dass aus vergangenen Fehlern gelernt wurde und der Development-Prozess künftig wesentlich offener als bisher gestaltet werden soll.

Unklarheiten

Ziel ist es nicht nur mehr "Eye Candy" sondern auch neue Funktionalität dem bestehenden XFree86 hinzuzufügen. Die gemeinsame Ankündigung lässt aber auch Fragen offen, zum Beispiel, was dies für den XServer von Keith Packard bedeutet, der in den letzten Monaten durch seinen zahlreichen Innovationen schon im frühen Stadium für Furore gesorgt hat, und der ebenfalls auf freedesktop.org beheimatet ist. (apo)

Share if you care.