"Antares" wird der Eröffnungsfilm

23. Jänner 2004, 18:49
2 Postings

Götz Spielmanns Geschichte dreier Paare erlebt bei der Diagonale ihre Uraufführung

Wien/Graz - Der Spielfilm "Antares" von Götz Spielmann eröffnet am 3. März die Diagonale 2004. Das gab das Grazer Filmfestival in einer Aussendung bekannt. Die Produktion der Lotus Film mit unter anderen Petra Morzé, Andreas Patton, Hary Prinz und Susanne Wuest erlebt in Graz seine Uraufführung und kommt im Herbst 2004 in die österreichischen Kinos.

"Antares" erzählt die sich parallel ereignenden und lose verknüpften Geschichten dreier Paare. Der Eröffnungsfilm wurde, so wie das gesamte Filmprogramm der Diagonale 2004, von der Programmkommission des Festivals ausgewählt. Die sieben Mitglieder der Programmkommission sind Frank Arnold, Robert Buchschwenter, Birgit Flos, Marcy Goldberg, Stella Rollig, Alexandra Seibel und Sylvia Szely. Das gesamte Programm des Festivals wird auf den Pressekonferenzen am 19. Februar in Graz und am 20. Februar in Wien präsentiert.

Spezialprogramme

In der Reihe "Festivals im Dialog" wird das Forum of Independents des Internationalen Filmfestivals Karlovy Vary, das von Hana Cielova und Stefan Uhrik geleitet wird, zwei Programme im Rahmen der Diagonale zeigen. Filme des serbischen Regisseurs Goran Markovic präsentiert ein von Otto Reiter kuratiertes Tribute.

Ein von Synema gestaltetes Spezialprogramm und eine Kooperation von Filmarchiv Austria und dem Österreichischen Filmmuseum werden das Festival um historische Aspekte bereichern.

Die Diagonale 2004 steht ganz im Zeichen der Diskursivität - mit zahlreichen von der Programmkommission ausgewählten Rahmenveranstaltungen und Diskussionen - und der Solidarität: Parallel zum Festival werden Veranstaltungen anderer Kulturinstitutionen die österreichische Jahresfilmschau ergänzen, kündigt das Festival an.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Petra Morze und Andreas Patton in einer Szene von "Antares"

Share if you care.