Streikvermittler-Bonus

26. Jänner 2004, 08:59
1 Posting

Großes Vertrauen der Österreicher in Sozialpartner - Leitl und Verzetnitsch lassen Schüssel und Gorbach weit hinter sich

Wien - Die Spitzen der Sozialpartner genießen bei der Bevölkerung unverändert hohes Ansehen. Wirtschaftskammerpräsident Christoph Leitl (V) und Gewerkschaftsboss Fritz Verzetnitsch (S) lassen die Regierungsspitzen Wolfgang Schüssel (V) und Hubert Gorbach (F) am APA/OGM-Vertrauensindex in einer aktuellen Umfrage (500 Telefoninterviews, 12. Jänner) weit hinter sich. OGM-Politologe Peter Hajek sieht die guten Werte u.a. in dem Bonus begründet, den Verzetnitsch und Leitl als Vermittler in den Streiks bei AUA und ÖBB gewinnen konnten.

Gerade in Zeiten, in denen Reform vorangetrieben werden, können die Sozialpartner ihr positives Image ausspielen, so Hajek. In Front liegt Leitl mit 37 Punkten am Vertrauensindex, gefolgt von Verzetnitsch mit 35 Punkten. "Vertrauen Sie xy oder vertrauen sie xy nicht oder kennen Sie xy nicht", lautet die Frage von OGM für den APA/OGM-Politiker-Radar. Der Saldo aus den beiden Werten ergibt den Wert am Vertrauensindex.

Ähnliche Werte erreichten zuletzt nur die Präsidentschaftskandidaten Heinz Fischer (S) und Benita Ferrero-Waldner (V). Vizekanzler Hubert Gorbach (F) und Bundeskanzler Wolfgang Schüssel (V) hatten im Dezember bei identer Fragestellung nur einen Wert von 13 bzw. minus 5 erreicht.

Gegenüber der bisher letzten Sozialpartner-Auswertung vom Mai des Vorjahres haben die Präsidenten von Wirtschaftskammer und ÖGB leicht zulegen können.

Platz drei - allerdings mit großem Abstand - hat Hans Sallmutter, Vorsitzender der Gewerkschaft der Privatangestellten (GPA), halten können. Sallmutter hat unter den Sozialpartnern seit dem Mai 2003 das größte Minus hinnehmen müssen. Um Sallmutter ist es eher ruhig geworden, analysiert Hajek. Im vorigen Frühjahr war der wortgewaltige GPA-Vorsitzende im Zuge des ÖGB-Protests gegen die Pensionsreform noch im Schweinwerferlicht gestanden.

Auf Platz vier hat sich Arbeiterkammer-Präsident Herbert Tumpel vorgearbeitet. Mit einem Plus von sechs Punkten ist er der Gewinner des Sozialpartner-Rankings. Zulegen konnte auch Fritz Neugebauer, der seit Herbst neben seiner Funktion als Vorsitzender der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst auch Obmann des ÖVP-Arbeitnehmerflügels ÖAAB ist.

Am unteren Ende der Skala findet sich mit minus 8 unverändert der freiheitliche Arbeitnehmervertreter Max Walch, zu dem freilich nur ein Drittel der Befragten eine Meinung geäußert hat. Über eine hohe Bekanntheit verfügt dafür Eisenbahner-Gewerkschafter Wilhelm Haberzettl, für den OGM ebenfalls einen negativen Wert verzeichnete. Haberzettl hat gegenüber dem Vorjahr vier Punkte verloren - wohl wegen des ÖBB-Streiks, meint Hajek. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Leitl hat gut Grinsen - Er gilt neben Verzetnitsch als Vermittler bei Streiks.

Share if you care.