Mars-Oberfläche wird kartiert

30. Jänner 2004, 11:05
posten

TU-Berlin entwickelt kartographische Software

Am Institut für Geodäsie und Geoinformationstechnik der TU-Berlin wurde das Software-Paket PIMap (Planetary Image Mapper) entwickelt, das zur Gewinnung von topographischen und thematischen Karten der Mars-Oberfläche eingesetzt werden soll.

Auswertung

Die Bilddaten die derzeit von der "High Resolution Stereo Camera" (HRSC) im Rahmen der ESA-Mission "Mars-Express" übertragen werden, werden zuerst beim Institut für Planetenforschung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) ausgewertet. Anschließend werden die aufbereiteten HRSC-Daten mit der Software PIMap in hochwertige kartographische Produkte umgesetzt.

Geteilt

Im neuen Kartenwerk "Topographic Image Map" wird die gesamte Mars-Oberfläche in insgesamt 10.372 Kartenblätter eingeteilt (Maßstab 1:200.000). Für wissenschaftlich besonders wichtige Regionen sollen auch detailgenauere Karten in größeren Maßstäben angefertigt werden.

Ablauf

Die Bearbeitung und Erstellung der einzelnen Kartenblätter erfolgt dabei weitgehend automatisch. Die Ergebnisse dienen einem internationalen Wissenschaftler-Team als Grundlage für Analysen und Interpretationen um neue Erkenntnisse zur Geschichte des roten Planeten zu gewinnen. (pte)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.