Wella 2003 wegen Eurostärke mit leichtem Umsatzrückgang

29. Jänner 2004, 19:48
posten

Schwierige Situation in großen Konsumgütermärkten Deutschland, den USA und Japan

Darmstadt - Der inzwischen zum US-Konsumgüterkonzern Procter & Gamble (P&G) gehörende Haarpflegespezialist Wella hat im vergangenen Jahr nach vorläufigen Zahlen angesichts des starken Euro etwas weniger umgesetzt als noch 2002. Der Umsatz sei um 2,3 Prozent auf 3,3 Mrd. Euro gesunken. Das operative Ergebnis sei mit 313 Mio. Euro leicht rückläufig gewesen, teilte das Darmstädter Traditionsunternehmen am Freitag mit.

"Neben der schwierigen Situation in den großen Konsumgütermärkten Deutschland, den USA und Japan, haben starke Einflüsse der wichtigen ausländischen Währungen dieses Ergebnis negativ beeinflusst", hieß es in der Mitteilung. Einen Ausblick auf das laufende Jahr legte der Konzern nicht vor.

P&G hatte Wella im vergangenen Jahr für rund sechs Mrd. Euro übernommen.(APA/Reuters)

Link

Wella

Share if you care.