Washington bittet Brahimi um Unterstützung

25. Jänner 2004, 15:27
10 Postings

UN-Sonderberater soll sich für reibungslosen Machttransfer einsetzen

Washington - Der UN-Sonderberater Lakhdar Brahimi soll sich im Auftrag der USA im Irak für einen reibungslosen Machttransfer einsetzen. Der Berater von UN-Generalsekretär Kofi Annan wurde am Donnerstag zu einem Treffen mit US-Außenminister Colin Powell, US-Sicherheitsberaterin Condoleezza Rice und deren Nahost-Berater Robert Blackwell einberufen, wie ranghohe US-Regierungsvertreter in Washington mitteilten.

Bei den Gesprächen über die politischen Perspektiven des Iraks sei es unter anderem darum gegangen, wie der Widerstand der Schiiten gegen die US-Pläne zur Machtübergabe eingedämmt werden könnte. Brahimi, der frühere UN-Beauftragte für Afghanistan, war vergangene Woche auf den Beraterposten berufen worden. Er gilt als guter Vermittler.

Gegen die US-Pläne, die Macht im Irak im Juni an eine Übergangsregierung zu übergeben, hat insbesondere der einflussreiche Schiitenführer Ayatollah Ali Sistani massiven Widerstand organisiert. Sistani fordert im Gegensatz zu einer Vereinbarung vom vergangenen November, dass eine verfassunggebende Versammlung in freien Wahlen bestimmt, und nicht ernannt wird. (APA/AFP)

Share if you care.