Japan will Zahlungen an UNO kürzen

23. Jänner 2004, 14:51
posten

Zahlen werden noch keine genannt

New York - Japan will als zweitgrößter Beitragszahler nach den USA seine Zahlungen an die Vereinten Nationen kürzen. Das teilte ein japanischer UNO-Diplomat am Donnerstag in New York mit. Jun Yamazaki, der für Etatfragen zuständige Diplomat der japanischen UNO-Mission, bestätigte damit Presseberichte in Japan. Zahlen könne er aber nicht nennen, sagte Yamazaki.

Die japanische Nachrichtenagentur Kyodo hatte am Mittwoch berichtet, die Regierung wolle die Zahlungen an die UNO ab 2006 kürzen, wenn die Weltorganisation die Beiträge der Mitgliedstaaten neu festlegt. Ein Mitarbeiter des Finanzministeriums verwies auf die angespannte Haushaltslage in Japan. Für das am 1. April beginnende neue Haushaltsjahr der Vereinten Nationen wird Japan 1,24 Milliarden Dollar (976 Mill. Euro) überweisen. Japan finanziert damit nahezu ein Fünftel des UNO-Haushalts. (APA/AP)

Share if you care.