27. Jänner wird "Tag des Kampfes gegen Antisemitismus"

23. Jänner 2004, 19:59
posten

Israelischer für Angelegenheiten der Diaspora: "Antisemitismus bekämpfen, ehe es zu spät ist"

Jerusalem - Israel hat den 27. Jänner zum nationalen "Tag des Kampfes gegen Antisemitismus" erklärt. Der Minister für Angelegenheiten der Diaspora, Nathan Sharanski, teilte am Donnerstag in Jerusalem mit, am 27. Jänner sollten in öffentlichen Einrichtungen, Schulen und in den Medien besondere Programme zur Aufklärung über Antisemitismus stattfinden.

"Wir müssen Antisemitismus heute bekämpfen", sagte Sharanski. "Morgen könnte es schon zu spät sein." Die Geschichte lehre, dass Antisemitismus mit den Juden beginne, aber nicht mit ihnen aufhöre. Daher sei seine Bekämpfung "die Verpflichtung eines Jeden - Israelis, Juden und Bürger der ganzen Welt".

Der 27. Jänner ist der offizielle Holocaust-Gedenktag in Deutschland. Das Datum erinnert an die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz durch die sowjetische Armee im Jahre 1945. (APA/dpa)

Share if you care.