Symantec steigert Gewinn um 54 Prozent

29. Jänner 2004, 12:56
1 Posting

Sicherheitsanwendungen Grundlage für starke Performance

Der US-Sicherheitsspezialist Symantec hat am Donnerstag für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2004 einen Nettogewinn von 111 Mio. Dollar oder 0,32 Dollar pro Aktie gemeldet. Verglichen mit dem dritten Quartal des Vorjahres bedeutet das einen Zuwachs von 54 Prozent. Im dritten Quartal 2003 hatte das Unternehmen einen Gewinn von 72 Mio. Dollar oder 0,22 Dollar pro Aktie bekannt gegeben.

494 Mio. Dollar

Der Umsatz im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2004 konnte um 31 Prozent auf 494 Mio. Dollar gesteigert werden. Im vergleichbaren Vorjahreszeitraum hatte Symantec 376 Mio. Dollar umgesetzt. Grund für die positiven Geschäftszahlen waren nach Angaben des Unternehmens die soliden Umsätze im Bereich Unternehmens-Sicherheit und die über den Erwartungen liegenden Erträge im Kundenbereich.

Rekordzahl an Geschäften mit großen Unternehmen

"Wir haben eine Rekordzahl an Geschäften mit großen Unternehmen abgeschlossen und der Bereich Kundenbetreuung hat eine hervorragende Performance hingelegt", sagte der CEO von Symantec, John W. Thompson. "Unser Schwerpunkt, den Kunden bei Sicherheit und Management ihrer IT-Infrastruktur zu helfen, gewinnt mehr und mehr an Zugkraft", so Thompson weiter.

Für das am 2. April endende Geschäftsjahr 2004 erwartet Symantec einen Gesamtumsatz von 1,82 Mrd. Dollar. Außerdem erhöhte das Unternehmen seine Erwartungen für das Konzernergebnis pro Aktie von 0,95 Dollar auf 1,03 Dollar. Auch für das kommende Geschäftsjahr 2005 gab Symantec bereits seine Erwartungen bekannt. Der Gesamtumsatz soll demnach im Jahr 2005 weiter gesteigert werden und zwischen 2,15 und 2,2 Mrd. Dollar liegen. (pte)

Share if you care.