Von Hagens dementiert

25. Jänner 2004, 20:22
posten

"Körperwelten"-Macher: "Niemals Hinrichtungsopfer für Präparate verwendet"

Frankfurt am Main – Der wegen seiner "Körperwelten"-Ausstellung umstrittene Gunther von Hagens hat Vorwürfe, er verwende Leichen von Hingerichteten, scharf zurückgewiesen. "Ich habe niemals Hinrichtungsopfer für Präparate verwendet",sagte von Hagens am Donnerstag in Frankfurt am Main. Er könne dies zwar wegen der "irreversiblen Anonymisierung" der Leichen nicht beweisen, behaupte es jedoch.

Von Hagens sagte weiter, er könne aber nicht ausschließen, dass ihm Hinrichtungsopfer "untergeschoben" worden seien. Er räumte ein, dass in seinem Institut in China "sieben anonymisierte Ganzkörperpräparate" gefunden wurden, "die Kopfverletzungen aufweisen". Er habe angewiesen, diese Körper dort bestatten zu lassen. (AP, DER STANDARD, Print, 23.01.2004)

Share if you care.