Bangen um die Marssonde "Spirit"

23. Jänner 2004, 15:36
47 Postings

NASA: Der Roboter empfängt Befehle, kann sie aber nicht umsetzen - mechanisches Problem nicht ausgeschlossen

Washington/Pasadena - Die Weltraumbehörde NASA bangt weiter um ihre Marssonde "Spirit". Experten in der Bodenzentrale in Pasadena (Kalifornien) arbeiteten am Donnerstag auf Hochtouren daran, die Kommunikation mit dem kleinen Roboter wieder herzustellen.

Die Hoffnungen der NASA konzentrierten sich darauf, dass "Spirit" am Freitagmorgen MEZ mit dem Mars-Orbiter "Odyssey" kommuniziert, der zu diesem Zeitpunkt den Standort des Rovers überfliegt. "Wir sind rund um die Uhr im Einsatz und weit davon entfernt, unsere Sonde aufzugeben", sagte eine Sprecherin am Donnerstagabend (Ortszeit) in Pasadena.

Signalton

"Spirit" hat seit Mittwoch - knapp drei Wochen nach seiner Landung auf dem Roten Planeten - keine Fotos oder Daten mehr zur Erde gesendet. Die Sonde gab aber durch einen Signalton zu verstehen, dass Botschaften von der Erde bei ihr ankommen. "Das heißt, sie ist nicht tot, und das ist ermutigend. Die Sonde empfängt die Befehle, kann sie aber aus irgendwelchen Gründen nicht umsetzen", sagte ein NASA-Vertreter in Pasadena.

Nach Angaben der Weltraumbehörde gab es bis Donnerstagabend keinerlei Aufschluss über die Ursache für das Schweigen. Experten schlossen weder eine mechanische Panne noch ein Softwareproblem des Rovers aus. Auch eine zu starke Entladung der Batterie der Sonde galt als möglich.

Panoramaaufnahme

Noch Anfang der Woche hatte der Rover Bilder in spektakulärer Schärfe vom Mars geschickt. Eine Panoramaaufnahme zeigt die verlassene Landehülle des Rovers. Die Landestelle im Gusev-Krater wurde inzwischen in Erinnerung an die sieben bei der "Columbia"- Katastrophe ums Leben gekommenen Astronauten auf "Columbia Memorial Station" getauft.

Unterdessen nähert sich "Spirits" Zwillingsroboter "Opportunity" weiter dem Roten Planeten. Die Sonde soll am Sonntag um 6.05 Uhr MEZ auf dem Mars landen. Der Anflug verlaufe problemlos, hieß es am Donnerstagabend bei der NASA. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Panoramaaufnahme der verlassenen Landehülle des Rovers ist eines der letzten Bilder, das "Spirit" bis dato zur Erde geschickt hat. Die Kommunikation mit der Marssonde ist verloren gegangen ...

Share if you care.