532 neue Klagen wegen Online-Piraterie

30. Jänner 2004, 12:31
13 Postings

US-Plattenindustrie im Kampf gegen den illegalen Tausch von Liedern im Internet

Wegen des illegalen Tauschs von Liedern im Internet hat die US-Musikindustrie weitere 532 Klagen eingereicht. Der Branchenverband RIAA werde auch weiterhin jene verklagen, die rechtlich geschützte Musik illegal vertreiben, sagte Verbandschef Carey Sherman am Mittwoch in New York.

IP-Nummer wird genannt

Da Internet-Provider nach einem kürzlich verhängten Berufungsurteil nicht dazu verpflichtet werden können, die Namen mutmaßlicher Musikpiraten herauszugeben, wird in den Klagen lediglich die persönliche IP-Nummer der Nutzer genannt.

Die Zahl der Klagen wegen Online-Piraterie erhöhte sich in den USA damit auf insgesamt 914. Die RIAA vertritt unter anderem die Interessen von Universal Music, Sony, EMI, Warner und BMG.(APA/AFP)

Share if you care.