USA fordern "maximale Zurückhaltung" von Israel, Syrien und Libanon

23. Jänner 2004, 19:59
1 Posting

Annan besorgt über Spannungen an Grenze

Washington/New York - Die US-Regierung hat nach den jüngsten Grenzspannungen im Nahen Osten Israel, Syrien und den Libanon gleichermaßen zur Mäßigung aufgefordert. Die USA stünden in engem Kontakt mit Vertretern der drei Staaten und verlange von den Beteiligten "maximale Zurückhaltung", sagte ein Sprecher des US-Außenministeriums am Mittwoch in Washington. Eine weitere Eskalation in der Region müsse vermieden werden. Es liege im Interesse aller, wenn an der israelisch-libanesischen Grenze Ruhe einkehre und die 2000 festgelegte "Blaue Linie" nicht erneut verletzt werde.

Waffenruhe wird nicht mehr respektiert

UN-Generalsekretär Kofi Annan erklärte in New York, die Konfliktparteien an der libanesisch-israelischen Grenzlinie würden die Waffenruhe nicht mehr respektieren, was zu Toten auf allen Seiten führe. Er verurteile den jüngsten Angriff der südlibanesischen Schiiten-Miliz Hisbollah auf eine Planierraupe der israelischen Armee. Gleichzeitig nannte Annan die massiven israelischen Verletzungen des "souveränen libanesischen Luftraums" eine "Provokation".

Libanesisches Territorium verletzt

Die israelische Luftwaffe hatte am Dienstagabend in einer Vergeltungsaktion zwei Stützpunkte der Hisbollah angegriffen, nachdem Kämpfer der Miliz am Vortag an der israelisch-libanesischen Grenze einen israelischen Soldaten getötet und einen weiteren schwer verletzt hatten. Nach Beobachtung der UNO hatte die von der Hisbollah getroffene israelische Planierraupe libanesisches Territorium verletzt. (APA)

Share if you care.