Finks Delikatessen

26. Jänner 2004, 08:00
posten

Fein, dass das Gute mehr wird, blöd, wenn man ein bisschen die Übersicht verliert: So bereitet etwa der Taubenkobel eine Vielzahl köstlicher Konserven im Glase, ebenso verfährt der einzigartige Erich Stekovics, was Walter Trausner in Gläser füllt, ist die Spitze aller Marmelade, das Schwarze Kameel, Meinl und viele weitere kommen noch dazu. Ein umkämpfter Mini-Markt, auf dem sich Bettina und Hans-Peter Fink aus Riegersburg auf zweierlei Arten bewähren: Erstens macht das Etikettendesign ihrer 13 eingeglasten Delikatessen echt was her, und zweitens wird nur abgefüllt (ohne Konservierungsstoffe), was gewissermaßen südoststeirische Identität besitzt. Wobei beim Zubereiten und Abfüllen Alois Gölles hilft, der diese Eigenschaft ja ebenfalls aufweist.

Wildapferln in starkem Sirup oder das Kürbiskernpesto ragen aus dem Angebot heraus, eine Sammlung anzustreben, ist aber auch nicht verkehrt. (floh, DER STANDARD, rondo/23/01/2004)

Fink's Delikatessen
u.a. bei Meinl am Graben,
Graben 19
1010 Wien

www.finks.cc

  • Artikelbild
    foto: m. cremer
Share if you care.